Inhalt

Volltextalternative zum Video: 'Warum engagieren Sie sich bei der Initative „Ich beim Arzt“ und was macht die Initative besonders für Sie?'

Einzelstatements zur Initiative „Ich beim Arzt“:
Warum engagieren Sie sich bei der Initative „Ich beim Arzt“ und was macht die Initative besonders für Sie?

Frage wird eingeblendet

Frage:Warum engagieren Sie sich bei der Initiative „Ich beim Arzt“ und was macht die Initiative besonders für Sie

Es spricht mit Blick zum Reporter neben der Kamera: Christina Claußen, Director Alliance Management & Patient Relations, Pfizer Deutschland

Christina Claußen:„Weil ich finde, dass jeder Mensch in die Lage versetzt werden soll, sich gut auf seinen Arztbesuch vorzubereiten. Weil nur dann kann ich als Patient beim Arzt ernst genommen werden und kriege so geholfen, wie ich es brauche.“

Es spricht mit Blick zum Reporter neben der Kamera: Stefanie Scholz, Doktorandin am Lehrstuhl für Marketing, Universität Bamberg

Stefanie Scholz:„Ja, weil ich einfach diesen Themenbereich super spannend finde und weil ich einfach selber es für sehr wichtig erachte, dass wir in dem Gesundheitssystem noch viele Verbesserungen vornehmen. Und das ist ein wichtiger Ansatzpunkt, meiner Meinung nach.“

Es spricht mit Blick zum Reporter neben der Kamera: Dr. Andreas Loh, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universitätsklinikum Frankfurt

Dr. Andreas Loh:„Ist eine tolle Initiative, finde ich eine gute Sache. Vor allen Dingen, weil sie so schlank und konkret und spezifisch daherkommt. Und weil es an diesen fünf Dingen aufgearbeitet ist, und fünf einzelnen Ratschlägen, die so abgearbeitet sind. Also ich glaub, das wäre eine tolle Sache, wenn man es weiter entwickeln könnte.“

Es spricht mit Blick zum Reporter neben der Kamera: Jan Geissler, Vorsitzender, Leukämie Online

Jan Geissler:„Ich finde ‚Ich beim Arzt‘ ganz wichtig und ich werde das auch über meine Community verbreiten, weil ich glaube, es ist ganz wichtig. Wir müssen immer wieder darüber nachdenken, dass sich Patienten auf das Gespräch vorbereiten, ihre Fragen priorisieren und so die kurze Zeit, die sie haben, auch wirklich effektiv nutzen. Insofern: Super Initiative, ganz toll.“

Es spricht mit Blick zum Reporter neben der Kamera: Dr. Andreas Ludäscher, Mitglied der Geschäftsführung und Lead Global Established Products, Pfizer Pharma

Dr. Andreas Ludäscher:„Also was mir bei ‚Ich beim Arzt‘ sehr sehr gut gefällt: Das sind fünf einfache Botschaften. Und Einfachheit hat eigentlich die größte, sagen wir mal Wahrscheinlichkeit, auf Erfolg. Darum glaube ich dran: Es wird ein Erfolg.“

ENDE


Servicenavigation